Archiv für den Monat März 2011

Hot Dogs

Standard

Heute durfte Dave mal fürs Abendessen sorgen und dies ist dabei rausgekommen

Man braucht:

1 Pck. HotDog-Brötchen (4 Stück)

4 Würstchen (Wir hatten Deutschländer von Mei..ca)

4 Scheiben Chester

1 kleine Dose Sauerkraut

Röstzwiebeln

Senf, Ketchup

Zubereitung:

Die Brötchen auf einer Seite aufschneiden und mit dem Käse belegen.

Nebeneinander in eine Auflaufform oder auf ein Backblech legen und im Backofen kurz rösten lassen.

Das Kraut derweil kurz erwärmen.

Die Brötchen mit Senf und Ketchup bestreichen, etwas Kraut hineingeben, mit Röstzwiebeln bestreuen und ein Würstchen hineinlegen.

Nochmal etwas Kraut und Röstzwiebeln daraufgeben.

Geht superschnell, ist einfach und günstig auch noch 😉

Guten Appetit!

Advertisements

Tortellini-Hackfleisch-Pfanne

Standard

Gestern gab es diese leckeren Tortellini zum Abendessen.

Schnell, leicht und günstig noch dazu.

Man braucht für 5 Portionen:

2 Packungen Tortellini (Füllung je nach Geschmack)

2-3 Paprika

500g Hackfleisch

1 Zwiebel

300ml Gemüsebrühe

2 Becher Sahne (oder einen und dann etwas mehr Brühe)

Salz, Pfeffer, Paprika

Zubereitung:

Die Tortellini nach Packungsanweisung kochen und abtropfen lassen.

Paprika und Zwiebel in Würfel schneiden und in etwas Öl andünsten.

Nun das Hackfleisch dazugeben und krümelig braten, mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen.

Mit der Brühe und der Sahne ablöschen.

Nochmal nach Geschmack würzen.

Nun die Tortellini zugeben, vorsichtig unterheben und heiß werden lassen.

 

Guten Appetit!



Käsekuchen Muffins

Standard

Heute hab ich mal wieder was Süßes für euch.

Die schmecken so göttlich gut, sind auf Geburtstagen immer als Erstes weg 😀

Plane also schon immer die doppelte oder dreifache Menge ein 😉

Man braucht für ca 9 Stück (variiert je nach Größe der Mulden oder Förmchen)

250g Quark

50g Butter (weiche)

1 EL Grieß (Weichweizen)

100g Zucker

2 kleine Eier (oder 1 Großes)

1Pck Puddingpulver-Vanille

Zubereitung:

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.

Die Butter und den Zucker schaumig rühren.

Die Eier unterschlagen.

Nun die restlichen Zutaten zugeben und alles gut verrühren.


Die Masse in Muffinförmchen füllen und ca. 30 Minuten backen.

Wer mag kann die Muffins nach dem Abkühlen mit Puderzucker bestäuben.

Guten Appetit!

Maultaschen-Pfanne

Standard

Heute habe ich mal was Vegetarisches für euch.

Sehr leicht zu machen, schnell und günstig noch dazu.

Man braucht:

1-2 Pck. Maultaschen (je nachdem wieviele mitessen 😉

2 Paprikaschoten

1 Stange Lauch

250ml Gemüsebrühe

1 Becher Creme Fraiche

Salz, Pfeffer

Petersilie oder Schnittlauch
Zubereitung:

Zuerst einmal die Maultaschen in ausreichend Salzwasser, nach Packungsanweisung, zubereiten.

Abtropfen lassen und halbieren oder dritteln.

Die Paprika putzen und in Würfel schneiden, den Lauch waschen und in Ringe schneiden.


Das Gemüse in etwas Öl anbraten, die Maultaschen dazu geben und ebenfalls etwas anbraten.

Mit der Brühe ablöschen und das Ganze ein paar Minuten einköcheln lassen.


Creme Fraiche mit den Kräutern und etwas Salz verrühren und in Klecksen auf die Pfanne geben, ein bisschen warm werden lassen und servieren.


Guten Appetit!


Gyros-Suppe

Standard

Noch ein Rezept aus meiner späteren Jugend ist das hier.
Auch heute noch superlecker.

Man braucht für 10 Portionen:

1 kg Gyros (fertiges TK-Gyros tuts da)

3-4 Becher Sahne

1,5 l Wasser

2 Tüten Zwiebelsuppe

2 Paprika

1 Dose Mais

1 Glas Zigeunersoße

1 Flasche Chilisoße

Zubreitung:

Das Gyros in eine ausreichend große Schüssel geben und mit der Sahne begießen.

Über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen.

Am nächsten Tag das Gyros samt Sahne in einen großen Topf geben,

mit dem Wasser aufgießen und die Zwiebelsuppe einrühren.

Die Zigeunersoße unterrühren.

Aufkochen lassen.

Die Paprika in Streifen schneiden und in die Suppe geben.

Das Ganze nun ca. 3o Minuten köcheln lassen (oder länger, es muss alles gar sein)

Nun den Mais und die Chilisoße einrühren und heiß werden lassen.

Dazu kann man Baguette, Brot oder Brötchen reichen , wie man möchte.

Guten Appetit!

Thunfisch-Lasagne

Standard

Heute gab es mal etwas fischiges, eine Premiere, Thunfisch in der Lasagne hatten wir noch nie 😀

Es hat sogar geschmeckt, bissl mehr Würze beim nächsten mal und auf jeden Fall Mozzarella statt Emmentaler 😉

Hier erstmal das Rezept für euch:

Man braucht:

Lasagneblätter

2 Dosen Thunfisch (in Öl oder Saft ist egal)

1 Pck. passierte Tomaten

1 Dose Mais

1-2 Zwiebeln

1 Becher Creme Fraiche

Salz, Pfeffer, Chili

100g geriebener Käse

Zubereitung:

Zuerst den Backofen auf 200 Grad vorheizen.

Die Zwiebel fein hacken und den Thunfisch abgießen.

Beides in etwas Öl anbraten, mit den Tomaten ablöschen und den Mais zugeben.

Das Ganze mit den Gewürzen pikant abschmecken und 20-30 Minuten köcheln lassen.

Nun etwas Soße in eine Auflaufform geben, 1 EL Creme Fraiche darauf geben, mit Lasagneplatten bedecken.

Wieder etwas Soße und Creme Fraiche daraufgeben und so weiter.

Mit Soße abschließen!

Mit dem Käse bestreuen und ca. 30-45 Minuten überbacken.

Guten Appetit!

Schnitzel á la Mama

Standard

Hier das Lieblings-Familien-Rezept meiner Sippschaft 😉

Man braucht:

4 Schnitzel

8 Scheiben Ananas

1 kleine Dose Champignons

2 Becher Sahne

1 Becher Creme Fraiche

2 TL helle Soße

1 Pck. Rahmsoße (dunkel)

Salz, Pfeffer, Sojasauce, Aromat (kann man auch weglassen)

Zubereitung:

Den Backofen auf 200 Grad vorheizen.

Die Schnitzel halbieren und würzen, in eine Auflaufform legen.

Mit den Ananasscheiben und den Champignons belegen.

Sahne,Creme Fraiche und Soßenpulver verrühren und mit den Gewürzen abschmecken,

über die Schnitzel gießen.

In den Backofen geben und ca. 1 Stunde garen lassen.

Als Beilage gab es bei uns immer Backkartoffeln.

Dazu die Kartoffeln einfach waschen, mit etwas Salz bestreuen und in Alufolie wickeln (mit Schale)

Die kann man dann einfach mit in den Ofen legen (am besten nicht zu große Kartoffeln nehmen, damit die auch in der Stunde gar werden)

Dazu dann einfach Kräuterbutter reichen und schmecken lassen 😉